FDM Cranio, allgemeine Osteopathie

FDM Cranio ist eine erweiterte Form des Faszien-Distorsions-Modell nach Typaldos (FDM) in Verbindung mit osteopathischen Behandlungsgriffen. Cranio bedeutet, dass hier vorwiegend am Kopf und der Halswirbelsäule behandelt wird. Gemäß dem FDM-Konzept, werden mit gezielten Griffen Spannungen am ganzen Schädel gelöst. Dadurch kann sich auch die Augenmuskulatur entspannen und bei manchen Augenproblemen Linderung und Verbesserung bringen.
Was kann mit FDM Cranio behandelt werden?
Augenerkrankungen, Kopfschmerzen, Migräne, Ohrbeschwerden, Zahn- und Kieferbeschwerden, Nackenschmerzen und Nackenverspannungen
Die Behandlung entsprechend dem FDM bedeutet, dass mit leichtem Druck und Zug behandelt wird. Da Blockaden an der Halswirbelsäule auch Auswirkungen auf die Augen haben können, wird nach gründlicher vorheriger Untersuchung, ggf. die sanfte Chiropraktik bzw. Osteopathische Griffe angewendet.